290522
Kontakt

Gemeinde Sennfeld
1. Bürgermeister Oliver Schulze

 

Hauptstraße 11
97526 Sennfeld

 

Telefon (09721) 7651 0
 Telefax (09721) 7651 50
E-Mail

 

>>Anfahrtsskizze<<

 


Montag

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

Dienstag, Mittwoch, Freitag 

08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag

13:30 - 17:30 Uhr

 

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vergabe bei LEADER - Veröffentlichungspflicht gemäß Merkblatt Ziffer 3.1.3 / Sport – und Freizeitanlage Sennfeld – Erstellung einer Machbarkeitsstudie

Sennfeld, den 01. 01. 2021

Ausgangslage/Hintergrund

 

Die Sport- und Freizeitanlage Sennfeld (ehem. SKF-Freizeitgelände) liegt nördlich des historischen Ortskerns, unmittelbar am Sennfelder See. Sie umfasst mehrere Sportflächen (Fußball, Volleyball, Tennis, Kleinfelder, 400 m Aschenbahn), einen Festplatz sowie die Gaststätte „Sennfelder Seestuben“ (derzeit geschlossen). Etliche Sport-, Betriebssport- und Freizeitgruppen, auch aus der Schweinfurter Großindustrie, nutzen die Anlage. Zudem finden Großveranstaltungen wie z. B. das „Internationale Varietéfestival“ (ca. 12.000 Besucher) und das „Wiesenfest“ (ca. 2.000 Besucher) der Fa. SKF sowie Feste von örtlichen Vereinen, Betriebsfeiern und musikalische Veranstaltungen statt. Die nutzbare Gesamtfläche der Sport- und Freizeitanlage beträgt ca. 40.000 qm.

 

Die in die Jahre gekommene Anlage soll im Rahmen einer Machbarkeitsstudie und Rahmenplanung gesichert, weiter entwickelt und aufgewertet werden. Dabei sollen die Überlegungen zu einem Gesamtkonzept zusammengeführt und für künftige Planungen die organisatorischen Voraussetzungen aufgezeigt werden, um das hohe Freizeitpotenzial der Anlage zu nutzen.

 

Geplant ist ein Ort der Begegnung (u. a. Familien, Kinder, Jugendliche, Freizeit-/Sportinteressierte), der Möglichkeiten für eine aktive Freizeitgestaltung und für Sportinteressierte bietet und zugleich die bisherigen Nutzungen weiterhin ermöglicht. Dabei sind Chancen und Potentiale für eine intensivere Nutzung des Areals und der Räumlichkeiten aufzuzeigen sowie Möglichkeiten für Begegnungen auszuloten, auch unter Berücksichtigung der Kontakte zur Schweinfurter Großindustrie. Auf Grund der unmittelbaren Lage des Freizeitgeländes an der Stadtgrenze zum Oberzentrum Schweinfurt und der Nähe zum Jugendgästehaus der Stadt Schweinfurt wird eine enge Abstimmung und Entwicklung des Konzepts mit der Stadt Schweinfurt für zielführend und erforderlich gehalten.

 

Auftragsgegenstand/Ziele

 

Ziel der Machbarkeitsstudie ist, die Sport- und Freizeitanlage dauerhaft zu etablieren und fortzuführen, so dass die Einrichtung zu einem Alleinstellungsmerkmal im Schweinfurter Land entwickelt werden kann. Das Konzept soll Chancen und Potenziale aufzeigen, die – unter Berücksichtigung der Zielgruppen und möglicher Konkurrenzen - dazu geeignet sind, eine möglichst breit gefächerte Freizeitnutzung anbieten zu können. Hierbei kann ein Schwerpunkt in der Zielgruppendefinition durchaus im Bereich Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene gesehen werden. Ein weiteres Ziel ist die Steigerung der Wertschöpfung, auch durch den Aufbau einer attraktiven Gastronomie, die auch als Treffpunkt für die Sport- und Freizeitgruppen als zentral angesehen wird.

 

 

Ausführungsort

 

Die Erstellung der Studie soll in örtlichen Arbeitskreisen zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern unter Anleitung eines städtebaulich erfahrenen Planungsbüros entstehen und somit die Belange und Wünsche, Vorschläge der Bevölkerung vor Ort enthalten.

 

Zeitraum

 

Die Studie soll noch im Herbst 2018 beginnen und möglichst bis Mitte 2019 abgeschlossen werden.

 

Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen können unter diesem Link als Download entnommen werden.

 

Dauer der Veröffentlichung

 

Die Veröffentlichung wird vom 04.07. bis einschl. 10.08.2018 erfolgen.

 

Für Fragen steht Ihnen der zuständige Mitarbeiter Herr Mahr unter 09721-7651-17 oder zur Verfügung.

 

Bild zur Meldung: LEADER-Logo Machbarkeitsstudie Sport- und Freizeitanlage Sennfeld

Mit der Maus ins Rathaus

IT-Sicherheitssiegel
Veranstaltungen