Link verschicken   Drucken
 

Grußwort

Ein herzliches Willkommen auf der "Homepage" des ehemals "kayserlich unmittelbaren und freien Reichsdorfes Sennfeld"!

 

Ich grüße Sie mit einem freundlichen "Grüß Gott" im Internet und bedanke mich für Ihr Interesse an unserer schönen Gemeinde.

 

Unser traditionsreiches fränkisches Dorf, einer der ältesten Orte in Franken, mit seinen etwa 4.800 Einwohnern liegt links des Maines vor den Toren der Industriestadt Schweinfurt. Auf einer Gemarkungsfläche von rund 700 ha kennzeichnen Felder, Gärten, Glashäuser und Beregnungsanlagen die ursprünglich ausschließlich bäuerlich-gärtnerische Nutzung. Im Laufe der Jahre siedelten sich in unserer Gemeinde aber auch Industrie-, Handwerks-, Geschäfts- und Verkehrsbetriebe an. Dadurch wurden über 2000 Arbeitsplätze geschaffen und über viele Jahre hinweg wurde hierdurch die Finanzkraft unserer Gemeinde gestärkt.


Für die Naherholung bieten sich zahlreiche Gelegenheiten. Der wunderschöne Sennfelder Seenkranz steht mit seinen angrenzenden geschwungenen Wiesen seit 1956 unter Landschaftsschutz. Fachleute bezeichnen ihn als den Juwel Unterfrankens. Ein erst neu erstellter Biotopverbund „Sennfeld 2000“ gliedert sich an. Ihn begleiten Wanderwege und Rastmöglichkeiten. Die Wehranlagen, der Schwebheimer Wald mit dem Naturfreundehaus „Frankenland“ und seinem Camping- und Wohnmobilplatz, das Licht- und Luftbad, die Waldsportanlage sowie eine große Sport- und Freizeitanlage am Sennfelder See bieten den Besuchern aus nah und fern etliche Erholungsangebote und laden zu Spaziergängen und Wanderungen ein. 


Der stetige Bevölkerungszuwachs ist der guten Wohnqualität, der Nähe zum Stadtzentrum, den leicht zu erreichenden Arbeitsplätzen, den zahlreichen Angeboten im Bereich Freizeit und Kultur, der hervorragenden ärztlichen Versorgung, den bestehenden Einkaufsmöglichkeiten, einer überdurchschnittlichen Breitbandversorgung und der äußerst günstigen Verkehrsanbindung zu verdanken.


Wahrzeichen zweier lebendiger Kirchengemeinden sind die evangelisch-lutherische Dreieinigkeitskirche und die katholische Kirche St. Elisabeth. Weiter stehen an gemeinnützigen Einrichtungen zur Verfügung: Eine Grund- und Mittelschule, ein evangelischer und ein katholischer Kindergarten, eine evangelische und eine katholische Sozialstation, eine Anlage für "Betreutes Wohnen", eine Filiale der VR-Bank und der Sparkasse Schweinfurt,  die Frankenhalle als Dreifach-Sport- und Mehrzweckhalle, ein Naturfreibad - gelegen am Rande des obenerwähnten Landschaftsschutzgebietes Mainauelandschaft bei Sennfeld -, ein Familienbad mit Sauna, Dampfbad und Solarium. Ein Seniorenpflegezentrum mit 104 Zimmern wird demnächst das Angebot abrunden.


Der Plan - der ehemalige Dorfgerichtsplatz - vor der ev. Dreieinigkeitskirche ist jährlich Veranstaltungsort für verschiedene „Hochfeste“ der Gemeinde, die weit über die Gemeindegrenze hinaus bekannt wurden und Anerkennung sowie Beachtung finden. An erster Stelle ist hier wohl das Friedens- und Freundenfest in Form der Kirchweih mit dem historischen Plantanz zu nennen, welches jeweils am ersten Sonntag und Montag im September gefeiert wird. Der Plantanz - die Planpaare tanzen in historischer Tracht - erinnert an die Wiedererlangung der Reichsfreiheit im Jahre 1649. Jährlich beauftragt die Gemeinde den Volkstrachtenerhaltungsverein, dieses für Sennfeld wichtige historische Gedenkfest im althergebrachten festen Ritus auszurichten. Diese seit über 360 Jahren währende Treue, lebendige Verbundenheit und Beständigkeit zahlloser Generationen zum Sennfelder Friedens- und Freudenfest wurde 2016 mit der Eintragung in das bayerische und das deutsche Verzeichnis für immaterilles Kulturerbe zur Erfüllung der UNESCO Vereinbarung gewürdigt und honoriert. Die zweite große Veranstaltung ist Anfang Oktober das Erntedankfest, ebenfalls mit Plantanz sowie mit einem schmucken Erntedankfestumzug. Bürgerinnen und Bürger sowie unzählige Besucher aus nah und fern lassen sich den von den Jungbauern angebotenen köstlichen Zwiebel-, Peterles- und Lauchplootz schmecken. Seit einigen Jahren wird am Plan jeweils am Wochenende des 1. Advents ein Adventsmarkt abgehalten. Hier hat sich zwischenzeitlich eine dörfliche Gemeinschaft gefunden, die ein breites Angebot in tatsächlich angenehmer und besinnlicher Atmosphäre schafft. Zu all diesen Veranstaltungen lade ich Sie sehr herzlich ein!


Nahezu 30 Ortsvereine bringen für Jung und Alt ein breites Freizeitangebot und gestalten so das Leben in unserer Gemeinde. Mit Meduna di Livenza, einer italienischen Gemeinde in der Nähe von Caorle, 55 km nordöstlich von Venedig gelegen, besteht seit 1986 eine Partnerschaft.


Unsere Gemeinde ist in das Radwegenetz des Landkreises Schweinfurt hervorragend eingebunden. Eine abwechslungsreiche Gastronomie mit guter fränkischer, aber auch europäischer Küche runden das Angebot ab.

 

Es wäre sicherlich noch weit mehr zu unserer Gemeinde und der über 1000 Jahre alten Geschichte eines ehemals "kayserlich unmittelbaren und freien Reichsdorfes" zu sagen. Diese würde aber den Rahmen dieser Internet-Vorstellung sprengen. Kommen Sie und besuchen Sie unsere Gemeinde. Wir heißen Sie herzlich willkommen.

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen so bitte ich Sie, diese über die angegebene E-Mail-Adresse oder schriftlich an uns weiterzugeben. Auch über Ihren Besuch in unserem unterfränkischen Sennfeld würden wir uns sehr freuen. Lernen Sie den Ort und die vielgerühmte und abwechslungsreiche fränkische Gastronomie persönlich kennen!

 

1. Bürgermeister

 

Folgen Sie mir nun zu einem "Kleinen Kennenlern-Rundgang" durch unser schönes Dorf.

 

Bis bald

 

 

Ihr

 

Emil Heinemann
Erster Bürgermeister